hotVolleys scheitern im CEV-Cup

Aufmacherbild

Mit den hotVolleys muss sich nun auch der letzte österreichische Vertreter aus dem Europacup verabschieden. Die Wiener unterliegen im Achtelfinale des Challenge Cups Istanbul BBSK daheim nach 107 Minuten mit 1:3 (21:25, 17:25, 25:23, 19:25). Das Hinspiel ging auswärts mit 0:3 verloren. "Wir haben viel besser gespielt als zuletzt. Dieses Spiel ist ein Signal dafür, dass unsere Form wieder nach oben zeigt! BBSK ist eine enorm starke Mannschaft", so Sportdirektor Darko Antunovic.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen