Gehirn-OP bei Bundesliga-Trainer

Aufmacherbild
 

Der VCA Amstetten ist mit seinen Gedanken bei Trainer Martin Kop. Der Tscheche muss sich am Montag einer Gehirn-Operation unterziehen. Wie der Volleyball-Bundesligist in einer Aussendung bekanntgibt, drückt ein in etwa drei Zentimeter großer Tumor auf den Sehnerv des Cheftrainers. Nach seiner Rückkehr will sich der 45-Jährige mit seiner Mannschaft auf das Halbfinale der heimischen Meisterschaft konzentrieren. Dort trifft Amstetten ab 18. März auf Aich/Dob.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen