hotVolleys vergeben 2:0-Führung

Aufmacherbild
 

Das junge Team der hotVolleys kann in der 4. AVL-Runde auswärts bei VBK Klagenfurt eine 2:0-Satzführung nicht in einen Sieg ummünzen. Die Wiener unterliegen letztendlich 2:3 (19,18,-23,-17,-9). "Wir waren über knapp drei Sätze die bessere Mannschaft. Der Ausgang des dritten war aus unserer Sicht unglücklich. Danach ist die Partie gekippt", so hotVolleys-Coach Zoran Nikolic, der auf die Grippe-erkrankten Lechner und Blagojevic verzichten muss. Die hotVolleys bleiben damit weiter sieglos.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen