Hartberg zieht in Superliga ein

Aufmacherbild

Der TSV Hartberg sichert sich den letzten noch verbleibenden Startplatz für die Superliga der Austrian Volley League (AVL). Zwar verlieren die Oststeirer gegen Graz mit 1:3, doch weil Weiz/Gleisdorf dem VBK Klagenfurt 1:3 unterliegt, behält der TSV den notwendigen vierten Grunddurchgangsplatz. Leader Amstetten muss sich bei Verfolger Arbesbach mit 0:3 geschlagen geben. Enns/Wels gegen hotVolleys endet 3:0. In die Superliga greifen Meister Hypo Tirol und Vize Aich/Dob ein.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen