AVL: Tirol gibt sich keine Blöße

Aufmacherbild

Leader Hypo Tirol fegt in der 21. Runde der Austrian Volley League mit 3:0 (14,13,12) über Schlusslicht VC Mils hinweg. Die Innsbrucker bleiben in 19 Spielen damit weiterhin unbesiegt. "Das war eine klare Geschichte. Wichtig war auch, dass die Einstellung der Burschen gepasst hat, sie haben locker, aber konzentriert gespielt", meint Coach Stefan Chrtiansky. Amstetten schlägt die hotVolleys mit 3:1 (21,-19,17,23). Graz darf sich über einen 3:2-Sieg (-28,22,-24,20,11) über Hartberg freuen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen