Kronthaler: "Bin angefressen"

Aufmacherbild
 

Hypo Tirol verliert das zweite AVL-Finalspiel gegen Aich/Dob nach 166 Minuten Spielzeit mit 2:3. Manager Hannes Kronthaler übt danach scharfe Kritik: "Einige Spieler sollten sich überlegen, was sie heute aufgeführt haben. Ich bin sehr angefressen. Die Einstellung hat nicht gepasst." Auch Trainer Chrtiansky ist unzufrieden: "Ich hätte nicht erwartet, dass wir mit unserer Erfahrung mental so schlecht reagieren. Vor allem in den ersten beiden Sätzen war das nicht Volleyball."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen