Hypo Tirol gewinnt Finale eins

Aufmacherbild
 

Hypo Tirol startet perfekt in die "best of seven"-Finalserie der AVL. Der Titelverteidiger gewinnt das erste Spiel vor eigenem Publikum mit 3:1 (21,21,-22,27) gegen Aich/Dob. Im vierten Satz, der 37 Minuten dauert, vergeben die Kärntner vier Chancen auf den Satzausgleich. Im Anschluss verwerten die Gastgeber ihren ersten Matchball zum 29:27. "Wenn nicht jeder Spieler 150 Prozent geht, dann kann man gegen die Tiroler nicht bestehen", seufzt Aich/Dob-Manager Martin Micheu.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen