AVL: Hypo gibt sich keine Blöße

Aufmacherbild
 

In der zehnten Runde der AVL feiert Tabellenführer Hypo Tirol einen souveränen 3:0-Sieg (-12,-22,-18) in Amstetten und benötigt dafür lediglich 84 Minuten. Verfolger Graz unterliegt indes in einem Volleyball-Krimi beim Gastspiel in Klagenfurt 2:3 (-22,-20,27,21,13). Die Steirer führen bereits 2:0 ehe die Gastgeber noch zur erfolgreichen Aufholjagd blasen. Hartberg schlägt im steirischen Duell Weiz zuhause mit 3:1 (-21,18,18,23) und zieht in der Tabelle an den unterlegenen Gästen vorbei.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen