Aufmacherbild

Quo vadis, hotVolleys?

Der frühere Volleyball-Serienmeister hotVolleys geht als alles andere als ein Titelkandidat in die neue Saison der Austrian Volley League der Herren.

Klub-Boss Peter Kleinmann hat vergangene Woche vor seiner Abreise in einen Kanada-Urlaub den Sponsoren-Mangel und finanziellen Notstand beklagt.

Nun wartet man beim Dritten der vergangenen Saison auf seine für nächste Woche geplante Rückkehr.

Mit 20 der Älteste

Beim Saison-Auftakt am Samstagabend (20.30 Uhr) bei Neuling VC Mils spielt wie angekündigt eine Nachwuchs-Truppe.

Im auf der Klub-Homepage angeführten Kader ist der 20-jährige Mittelblocker Florian Reisinger der älteste Akteur.

Neben einigen 16- und 17-Jährigen findet sich dort auch der 14-jährige Aleksandar Todic.

Togan soll Junge führen

Trainer ist der 37-jährige Türke Erkan Togan, ein vor einem Jahr als Spieler zu den hotVolleys geholter türkischer Ex-Internationaler.

Er wird ebenso unter den acht Abgängen gereiht wie die drei zuletzt verbliebenen Teamspieler.

Michael Laimer ist schon zu Enns abgewandert, Simon Frühbauer sucht nach einem Club und Oliver Binder hat sich derzeit weder für noch gegen die hotVolleys entschieden.

Fragezeichen hinter Binder

"Oliver hat ein Angebot aus dem Ausland, möchte aber abwarten, bis Peter Kleinmann zurück ist", erklärte Togan am Donnerstag.

Der Aufspieler war in der vergangenen Saison zur Einser-Besetzung auf seiner zentralen Position aufgerückt, möchte den Verein daher nicht einfach im Stich lassen.

Nur, bezahlen kann ihn der Klub aktuell nicht. Gegen Mils kann Binder nicht spielen, er hat keinen laufenden Vertrag.

Aus der Not eine Tugend machen

Schon vor bzw. im Sommer waren die Teamspieler Peter Wohlfahrtstätter bzw. Philipp Kroiss zu Antwerpen bzw. Amriswil abgewandert.

Togan: "Ich sehe die Situation auch als gute Chance für unsere jungen Spieler, sich in Szene zu setzen."

Bis zum Grunddurchgang-Ende ist es Kleinmann möglich, neue Spieler zu verpflichten. Bei Erreichen der Top Acht könnte danach im Play-off also noch einiges möglich sein.

"Ziele noch offen"

Dementsprechend liest sich auch Kleinmanns bei der Saisonstart-Pressekonferenz im Info-Blatt präsentiertes Statement.

"Unsere Saisonziele sind noch offen. Wir befinden uns auf der Suche nach Sponsoren und starten mit einer jungen Mannschaft. Man darf nicht vergessen, wir haben noch immer den besten Nachwuchs Österreichs. Aber klar ist, dass wir uns noch verstärken wollen."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»