Hypo Tirol gibt sich keine Blöße

Aufmacherbild
 

Hypo Tirol gibt sich keine Blöße

Aufmacherbild
 

Hypo feiert in der neunten Runde der AVL-Superliga einen souveränen 3:0-Erfolg (21,19,14) bei Arbesbach.

"Trotz aller Probleme muss man die Mannschaft heute loben. Das war eine aggressive und konzentrierte Leistung von Anfang an in allen Elementen. Service und Block haben heute sehr gut funktioniert, wir haben alles, was wir uns vorgenommen haben, sehr gut realisiert. Auch taktisch hat die Mannschaft heute wirklich gut agiert und mit einer kollektiv ausgezeichneten Leistung verdient in dieser Höhe gewonnen", so Chefcoach Chrtiansky

Die Tiroler sind damit zwischenzeitlich punktegleich mit Tabellenführer Aich/Dob. Die noch unbesiegten Kärntner treten am Sonntag (18:30 Uhr) bei den viertplatzierten Amstettnern an.

Knapper Hartberg-Sieg

Im zweiten Samstag-Spiel geht Hartberg als 3:2-Derbysieger (19,21,-24,-12,12) gegen Graz hervor.

Der TSV muss trotz 2:0-Satzführung noch zittern. Dabei hatten die Hartberger schon einen Matchball,  im Entscheidungssatz behält man aber doch noch mit 15:12 die Oberhand.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen