Aich/Dob-Sieg zählt in AVL und MEL

Aufmacherbild
 

Aich/Dob gelingt ein 3:0 (25:16, 25:17, 25:14)-Heimerfolg gegen die hotVolleys.

Das Spiel zählt sowohl für die heimische Liga als auch für die MEL.

In Österreichs höchster Spielklasse belegen die Kärntner Platz zwei hinter Hypo Tirol, die hotVolleys liegen abgeschlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz.

In der MEL bleibt Aich/Dob auch im neuen Jahr ungeschlagen und feiert den zehnten Sieg im zehnten Spiel.

"Wir sind unserer Favoritenrolle gerecht geworden", ist Manager Martin Micheu zufrieden.

hotVolleys konzentrieren sich auf Cup-Viertelfinale

Andrej Grut ist auf Seiten von Aich/Dob mit zehn Punkten der Topscorer, vor Matija Sabljak (7) und Allan van de Loo (7).

Bei den Wienern schreiben Aleksandar Blagojevic (8), Florian Georg Ringseis (6) und Aleksandar Kamenica (5) am öftesten an.

Gegen Aich/Dob waren sich die hotVolleys ihrer Außenseiterrolle bewusst, am Freitag geht es im Cup-Viertelfinale jedoch gegen Hausmannstätten um alles oder nichts.

"Wir haben heute sehr viel gewechselt, wir wollen am Freitag unbedingt gewinnen", gibt Sportdirektor Darko Antunovic die Marschroute vor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen