Amstetten setzt Palgut vor die Tür

Aufmacherbild

Volleyball-Bundesligist VC Amstetten tauscht vor der am 6. April beginnenden Serie gegen Union Arbesbach um Platz drei der Austrian Volley League (AVL) den Trainer aus.

Miroslav Palgut muss seinen Platz räumen, für ihn übernimmt interimistisch Boris Bujak, der die Niederösterreicher bis Sommer 2011 trainiert hatte.

"Die Entscheidung war schwierig, doch wir mussten in Anbetracht der wenig erfreulichen Leistungen im Frühjahr ein Zeichen setzen", begründet Obmann Stefan Krejci.

Hat sich abgezeichnet

Laut der Aussendung des Vereins haben bereits seit dem Europacup-Aus gegen Lausanne dementsprechende Tendenzen bestanden.

Bujak kennt die Mannschaft bestens, führte er sie doch in der vergangenen Saison erstmals seit 20 jahren wieder unter die Top-4 und somit wieder in das internationale Geschäft sowie zum Cup-Titel.

Für ihn steht nun naturgemäß das Erreichen des dritten Platzes im Fokus. "Ich denke, wir haben gute Chancen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen