Williams verpasst Toronto-Finale

Aufmacherbild
 

Serena Williams verpasst Toronto-Finale

Aufmacherbild
 

Durch ihre erst zweite Niederlage in diesem Jahr hat die Weltranglisten-Erste Serena Williams das Endspiel beim WTA-Turnier in Toronto verpasst.

Die US-Amerikanerin verlor am Samstag 6:3,5:7,4:6 gegen das Schweizer Talent Belinda Bencic.

Die 18-Jährige trifft im Finale auf die Weltranglisten-Dritte Simona Halep aus Rumänien, die sich 6:4,6:4 gegen Sara Errani (ITA) durchgesetzt hatte.

"Kann nicht beschreiben, was ich fühle"

Bencic ist die jüngste Spielerin seit der damals 17-jährigen Russin Maria Scharapowa im Jahr 2004, die Williams in einem kompletten Match bezwungen hat. "Ich kann nicht beschreiben, was ich fühle", sagte Bencic nach der 2:28 Stunden langen Partie, in der sie am Anfang von der Atmosphäre überwältigt schien, dann aber ins Spiel fand.

Williams verkürzte nach einem 1:5-Rückstand im letzten Satz zwar noch auf 4:5 gegen die Nummer 20 der Welt, konnte das Aus aber nicht mehr verhindern.

"Ich habe ziemlichen Müll gespielt", räumte die 33-Jährige ein. Williams hat in dieser Saison alle bisherigen drei Grand-Slam-Turniere gewonnen und will auch bei den US Open triumphieren, die in zwei Wochen in New York beginnen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen