Kerber siegt auch in Stuttgart

Aufmacherbild
 

Kerber schlägt im Stuttgart-Finale Wozniacki

Aufmacherbild
 

Die Tennis-Fans in Stuttgart dürfen beim WTA-Premier-Turnier einen Heimsieg bejubeln.

Angelique Kerber besiegt im Endspiel überraschend die Weltranglisten-Fünfte Caroline Wozniacki mit 3:6, 6:1, 7:5.

Für die 27-Jährige ist es der sechste Titel ihrer Karriere. Vor zwei Wochen gewann sie bereits das Turnier in Charleston. Auf Sand ist Kerber damit seit bereits elf Spielen in Folge ungeschlagen.

Neuer Lieblingsbelag?

"Und dabei habe ich vor ein paar Tagen gesagt, dass Sand nicht mein Lieblingsbelag ist", so Kerber. "Ich glaube, dass ich das jetzt noch einmal überdenken muss."

"Ich habe in den letzten Wochen sehr gutes Tennis auf Sand gespielt und fühl mich pudelwohl. Ich freue mich schon auf die kommenden Turniere und natürlich besonders auf die French Open."

Wozniacki freut sich mit

Wozniacki lag im dritten Satz schon mit 5:3 voran und trauerte dementsprechend dem Sieg hinterher. "Es hätte leicht in die andere Richtung gehen können."

Trotzdem freute sich die Dänin mit Kerber mit: "Wir sind sehr gute Freundinnen und verbringen viel Zeit miteinander. Es ist immer schön, im Finale gegen eine Freundin zu spielen. Wenn man selbst nicht gewinnt, dann gewinnt wenigstens sie."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen