Cibulkova könnte zum Generali Ladies kommen

Aufmacherbild
 

die Slowakin Dominika Cibulkova würde gerne beim WTA-Turnier Generali Ladies Linz an den Start gehen.

Das sagte Turnierdirektorin Sandra Reichel am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz in Linz.

Die 26-Jährige habe den Wunsch, zur mit 250.000 Dollar dotierten 25. Linz-Auflage kommen zu wollen, nach ihrem Erstrundensieg bei den US Open gegen die Serbin Ana Ivanovic deponiert.

Reichel hofft auf Sonder-Erlaubnis

Ob es zu einem Antreten der Linz-Finalistin von 2011 kommt, ist offen. Reichel selbst sind die Hände gebunden, sie muss auf eine positive Entscheidung der WTA hoffen.

Mit Caroline Wozniacki ist nämlich schon eine Top-Ten-Spielerin unter Vertrag. Cibulkova ist zwar aktuell nur auf Position 50 finden, hat allerdings einen verletzungsbedingten Top-Ten-Status, sie hatte das Jahr 2014 auf Rang zehn beendet.

Deshalb müsste nun eine Sonderlösung geschaffen werden, da bei dieser Preisgeld-Kategorie nur eine Top-Ten-Spielerin (Stichtag Jahres-End-Rangliste 2014) an den Start gehen darf.

Errani und Giorgi sind fix

Fix ist demgegenüber die Teilnahme von 2012-French-Open-Finalistin Sara Errani an dem von 12. und 18. Oktober stattfindenden Turnier.

Die 28-jährige Italienerin ist aktuell die Nummer 16 der Welt und hat dieses Jahr in Rio de Janeiro ihren einzigen Saisontitel gewonnen.

Wild Card für Paszek

Mit Camila Giorgi wurde eine weitere Italienerin verpflichtet. Die 23-Jährige hat gute Erinnerungen an Linz, stand sie doch dort vergangenes Jahr im Endspiel.

Gute Nachrichten gab es für Tamira Paszek. Der Vorarlbergerin wurde eine Wild Card zugesichert, sie ist in der Weltrangliste nur auf Rang 263 zu finden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen