Rasen-Turnier auf Mallorca

Aufmacherbild
 

Auf Mallorca wird ab 2016 ein Rasen-Turnier ausgetragen

Aufmacherbild
 

Die WTA gab zu Wochenbeginn bekannt, dass das „Board of Directors“ der Austragung eines neuen Rasenturniers auf der spanischen Ferieninsel Mallorca ab dem Jahr 2016 zugestimmt hat.

Die neue Lizenz für diesen Event der „International“-Kategorie wurde von der e|motion management gmbh erworben, die mit dem MercedesCup auf dem Stuttgarter Weissenhof auch ein Turnier der ATP World Tour veranstaltet.

Der MercedesCup wird in diesem Jahr letztmals auf Sand gespielt, ehe die Veranstaltung in der kommenden Saison ebenfalls auf Rasen wechselt.

Kooperation mit Wimbledon

Schauplatz des Turniers auf Mallorca wird ein multifunktionaler Sportkomplex in der Hauptstadt Palma sein, der über fünf Rasenplätze verfügen wird, die in enger Kooperation mit dem All England Lawn Tennis Club von Wimbledon errichtet werden.

In der kommenden Saison wird die Vorbereitungsphase für das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon von zwei auf drei Wochen erweitert.

Das WTA-Turnier auf Mallorca wird 2016 in der zweiten „Grass-Court-Week“ – einen für die Spielerinnen sehr attraktiven Termin – und damit in der gleichen Woche wie Birmingham vom 13. bis 19. Juni stattfinden.

Expansion nach Spanien

„Wir sind sehr erfreut über die tolle Möglichkeit, mit der WTA zusammenarbeiten und ein neues Turnier auf Mallorca aufbauen zu können. Wir möchten uns bei der WTA und dem Board of Directors für das Vertrauen bedanken", sagte Edwin Weindorfer, geschäftsführender Gesellschafter von e|motion management und Turnierdirektor des MercedesCup.

"Dies war die Voraussetzung dafür, dass wir die Turnierlizenz erwerben konnten. Für unser Unternehmen bedeutet die Veranstaltung auf Mallorca, dass wir mit einem neuen Standort nach Spanien expandieren werden."

"Wir bedanken uns auch beim All England Lawn Tennis Club für die große Unterstützung, ohne die es nicht möglich wäre, ein weiteres Rasenturnier in Europa zu veranstalten."

Richard Lewis, Chief Executive The All England Lawn Tennis Club, Wimbledon: „Ich möchte mich bei der WTA, den politischen Verantwortlichen von Mallorca und e|motion management für das große Bemühen um das Rasentennis und der Schaffung eines neuen Rasenturniers bedanken."

"Das ‚Aegon Classic‘ in Birmingham ist bereits ein erfolgreiches, etabliertes und wachsendes Event. Dass es ab 2016 ein zweites Turnier in der zweiten Vorbereitungswoche auf Wimbledon geben wird, ist ein weiterer wichtiger Schritt, um unsere Vision von einer gestärkten Rasensaison zu verwirklichen."

Turnierdirektor Peer Zeberg

Peer Zebergs, der als Turnierdirektor die Veranstaltung auf Mallorca leiten wird, ergänzte: „Mallorca ist für seine Sport-Größen und erstklassigen Sport-Veranstaltungen bekannt. Das WTA-Turnier wird sich zu einem wichtigen Bestandteil des Sport-Portfolios auf Mallorca entwickeln."

"Zudem wird es auch zu einem wichtigen touristischen Faktor sowohl für die ausländischen Touristen, wie auch die Einwohner und insbesondere die internationalen Bewohner in Palma und ganz Mallorca."

"Die jüngsten Erfolge gerade der spanischen und deutschen Spielerinnen sind uns zusätzliche Motivation, hier einen besonderen Event mit mediterranem Flair und Schönwettergarantie aufzubauen, bei dem sich die Spielerinnen wohlfühlen und sich bestens auf Wimbledon vorbereiten können.“

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen