Russin gewinnt Jubiläums-Turnier

Aufmacherbild
 

Pavlyuchenkova gewinnt das Generali Ladies in Linz

Aufmacherbild
 

Anastasia Pavlyuchenkova hat sich am Sonntag den Titel bei den Generali Ladies in Linz gesichert.

Die Russin setzte sich im Endspiel der mit 250.000 Dollar dotierten 25. Jubiläums-Auflage des Turniers nach 1:23 Stunden souverän mit 6:4,6:3 gegen die Deutsche Anna-Lena Friedsam durch und feierte damit ihren insgesamt achten Triumph auf der WTA-Tour, den ersten in diesem Jahr.

Der Finalsieg bescherte der Nummer 29 der Welt einen Siegerscheck von 43.000 Dollar. Friedsam, die erstmals auf der WTA-Tour in einem Endspiel stand, musste sich mit 21.400 Dollar trösten. Pavlyuchenkova ist die erste russische Siegerin in Linz seit Maria Sharapova 2006.

Oberschenkelverletzung konnte sie nicht stoppen

Im Endspiel ließ sich die 24-Jährige auch von einer Oberschenkelblessur nicht stoppen. "Ich war zwar ein bisschen nervös, aber die Verletzung habe ich weggesteckt. Wenn man in einem Finale steht, muss man das ausblenden", erklärte Pavlyuchenkova.

Die als Nummer sieben gesetzte Russin hatte es in diesem Jahr zuvor nur einmal in ein Endspiel geschafft - das Finale von Washington war vor über zwei Monaten gegen die US-Amerikanerin Sloane Stephens 1:6,2:6 verloren gegangen. "Umso toller ist es, dass es jetzt geklappt hat", meinte Pawljutschenkowa und bedankte sich bei Organisatoren und Fans. "Ich habe diese Woche genossen und hoffe, dass ich nächstes Jahr zurückkomme."

Lob für die Linz-Siegerin gab es von der unterlegenen Finalistin. "Sie hat tolles Tennis gespielt und den Sieg verdient", betonte Friedsam.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen