Sharapova und Radwanska weiter

Aufmacherbild
 

Sharapova und Radwanska stehen im Halbfinale

Aufmacherbild
 

Maria Sharapova und Agnieszka Radwanska stehen beim Tennis-WTA-Finale im Halbfinale.

Die Russin Sharapova gewann in Singapur am Donnerstag auch ihr drittes Gruppenspiel gegen Flavia Pennetta aus Italien mit 7:5,6:1 und verhalf Radwanska damit unter die letzten vier.

Die Polin hatte sich zuvor gegen Simona Halep aus Rumänien mit 7:6 (5),6:1 durchgesetzt und die Rumänin aus dem Turnier geworfen.

Letztes Spiel für Pennetta

Für Pennetta war der Auftritt beim mit sieben Millionen Dollar dotierten Saisonfinale das letzte Spiel ihrer Tennis-Karriere. Die US-Open-Siegerin hatte bereits zuvor das Ende ihrer Laufbahn angekündigt.

"Ich finde es sehr schade, dass Flavia im kommenden Jahr nicht mehr auf der Tour dabei ist", sagte Sharapova nach ihrem Erfolg in 1:27 Stunden. "Sie ist eine tolle Sportlerin, wir werden sie vermissen."

Die Russin zeigte sich nach ihrer langen Verletzungspause seit Wimbledon überglücklich über ihre bisherigen Auftritte in Singapur. "Im vergangenen Jahr hatte ich nicht so viel Erfolg hier, von daher bin ich sehr zufrieden", sagte die 28-Jährige.

Pennetta: "Werde Wettkampf vermissen"

"Ich denke, ich werde die anderen Spielerinnen am meisten vermissen, denn sie sind wie eine Familie für mich", erklärte Flavia Pennetta nach dem letzten Profi-Match ihrer Karriere.

"Ich werde aber auch den Wettkampf vermissen. Wenn du auf den Platz gehst, den Centre Court, das ist etwas ganz Spezielles. Andererseits bin ich wirklich glücklich, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen."

Vorzeities Saisonende für Halep

Für die Weltranglistenzweite Halep ist das Tennis-Jahr dagegen vorzeitig beendet.

Gegen Radwanska hielt die 24-Jährige einen Satz lang voll dagegen. Nachdem sie den ersten Durchgang nach 75 Minuten aber abgeben hatte müssen, war es mit dem Widerstand der Topgesetzten vorbei.

"Jetzt geht es in den Urlaub, das ist okay. Ich hatte dennoch ein sehr gutes Jahr", meinte Halep.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen