Azarenka fordert Kvitova im Finale

Aufmacherbild

Linz-Siegerin Petra Kvitova greift nach ihrem heuer fulminanten Vorstoß in die Weltspitze nun auch nach dem Titel bei den WTA Championships.

Kvitova wackelt kurz

Die tschechische Wimbledon-Siegerin setzte sich am Samstag in Istanbul im Halbfinale gegen die Australierin Samantha Stosur 5:7,6:3,6:3 durch.

Im Duell der beiden Grand-Slam-Siegerinnen hat die Tschechin im dritten Satz bereits 5:0 geführt, nach drei Games für Stosur verwertete die 21-Jährige ihren ersten Matchball.

Azarenka ohne Mühe

Die Debütantin beim Saison-Finalturnier trifft im Endspiel in der Sinan-Erdem-Arena auf Victoria Azarenka.

Die Weißrussin wies die Russin Vera Zwonareva 6:2,6:3 in die Schranken.

Chance auf Nummer 2

Sollte Kvitova ungeschlagen den Titel holen und dafür 1,75 Millionen Dollar (1,236 Mio. Euro) kassieren, würde sie sich in der Weltrangliste hinter der Dänin Caroline Wozniacki vom dritten auf den zweiten Platz verbessern.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen