Serena Williams bangt um Australian Open

Aufmacherbild
 

US-Superstar Serena Williams muss um ihren Start bei den Australian Open bangen!

Wegen einer Knöchelverletzung zieht sich die 13-fache Grand-Slam-Gewinnerin vorzeitig vom WTA-Turnier in Brisbane zurück.

Williams zog sich die Blessur im Achtelfinale gegen die Serbin Bojana Jovanovskibei 6:2, 5:3 zu.

Nach einer Behandlungspause spielte. Williams unter großen Schmerzen das Match zu Ende. Im Viertelfinale wäre sie auf die Slowakin Daniela Hantuchova getroffen.

"Mein linker Knöchel ist verstaucht"

"Mein linker Knöchel ist verstaucht. Ich muss jetzt ein paar Tage pausieren und schauen, wie er sich entwickelt", erklärte Williams nach einer ärztlichen Untersuchung.

"Ich hoffe, dass ich die Australian Open spielen kann." Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am 16. Jänner in Melbourne.

Melzer-Freundin schlägt Nummer eins

Für Jürgen Melzer lief es in Brisbane nicht nach Wunsch (Erstrunden-Aus gegen Doppelpartner Philipp Petzschner), dafür darf sich Österreichs Nummer eins mit seiner Freundin Iveta Benesova mitfreuen.

Die Tschechin eliminierte am Mittwoch im Achtelfinale des gleichzeitig stattindenden Damen-Turniers die topgesetzte Australierin Samantha Stosur mit 6:4, 6:2.

"Ich hoffe, dass ich heute nur einen schlechten Tag hatte und in den nächsten Wochen zurückschlagen kann", meinte eine niedergeschlagene Stosur.

Für die 28-jährige Benesova war es der insgesamt erst vierte Sieg über eine Top-10-Spielerin.

Benesova bekommt es nun mit der Belgierin Kim Clijsters zu tun. Jelena Jankovic (SRB/6) gewann 6:3, 6:2 gegen Nina Bratchikova.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen