"Olympischen Spiele sind mein absoluter Höhepunkt"

Aufmacherbild
 

Tamira Paszek hat den ersten Teil ihrer Vorbereitung auf die Saison 2012 hinter sich.

Die Vorarlbergerin, die am kommenden Dienstag ihren 21. Geburtstag feiert, absolvierte in Delray Beach in Florida einen dreiwöchigen Aufbau mit Konditionstrainer Jez Green.

Der Engländer, der u.a. auch schon mit Andy Murray gearbeitet hat, stellte Paszek ein spezielles Programm zusammen.

"Das Training war extrem hart, aber abwechslungsreich. Es hat mir bisher großen Spaß gemacht, auch wenn ich jeden Tag todmüde ins Bett gefallen bin", berichtete Paszek, die sich nun schon darauf freut, den Aufbau ins Tennis umsetzen zu können.

Sie darf sich nun auf einen besonderen Sparringpartner freuen. Stefan Koubek hat sich bereiterklärt, mit Paszek kommende Woche einige Stunden täglich auf dem Platz zu stehen.

"Jemanden mit dieser Routine und Spielstärke als Hitting-Partner zu haben, ist ideal und ich freue mich sehr auf das Training mit Stefan", will die diesjährige Wimbledon-Viertelfinalistin die Zeit bis Weihnachten nützen.

Am Heiligen Abend wird Paszek noch zu Hause in Vorarlberg sein, danach beginnt für sie die Saison in Australien.

Österreichs beste Tennis-Dame spielt der Reihe nach in Brisbane, Sydney und bei den Australian Open in Melbourne.

"Neben den Grand-Slam-Turnieren werden für mich die Olympischen Spiele in Wimbledon ein absoluter Höhepunkt", sagte Paszek, die als 42. aktuell einzige Österreicherin in den Top 100 ist.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen