Aufmacherbild

Tamira Paszek muss eine Pause einlegen

Rückschlag für Tamira Paszek! Österreichs Nummer eins muss eine Pause einlegen.

Nach ihrer Aufgabe im Achelfinale von Carlsbad am Donnerstag gegen Sloane Stephens unterzog sich die 20-jährige Vorarlbergerin einer MRI-Untersuchung.

Diese ergab eine 3,7 Zentimter langen Einriss im linken Bauchmuskel.

"Das ist hart für mich"

"Das ist hart für mich", schreibt die Weltranglisten-36. auf ihrem Twitter-Account.

"Ich bleibe aber positiv und schaue von Tag zu Tag. Nach einigen Behandlungen und einer kurzen Pause geht der Heilprozess hoffentlich schnell über die Bühne!"

Stephens wünschte Paszek jedenfalls schon kurz nach der Partie "eine schnelle Besserung."

Ungünstiger Zeitpunkt

Die Verletzung kommt für Paszek zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.

Nach ihrem Viertelfinal-Einzug in Wimbledon Ende Juni erreichte sie zum Auftakt der US-Hartplatz-Saison das Halbfinale in Washington.

Am Montag wird Paszek im WTA-Ranking aller Voraussicht nach ihr bisheriges "Career High" (Platz 35) verbessern können.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»