Längere Pause für Laura Robson?

Aufmacherbild

Die Britin Laura Robson bangt derzeit um ihre Starts bei den French Open in Roland Garros (25. Mai) und in Wimbledon. Die 20-Jährige plagt sich mit einer Handgelenksverletzung herum. Laut "The Times" muss sich die aktuelle Nummer 64 der Welt deshalb einer Injektion unterziehen. Danach würde Robson um die sechs Wochen ausfallen. Sollte auch dies die Schmerzen nicht lindern können, müsste das Handgelenk operiert werden. Dies käme für Robson einem vorzeitigen Saisonende gleich.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen