Beck und Ostapenko im Endspiel

Aufmacherbild

Den Titel beim WTA-Turnier in Quebec werden sich die Deutsche Annika Beck und die Lettin Jelena Ostapenko ausmachen. Für Beck, die sich im Halbfinale gegen die als Nummer zwei gesetzte Kroatin Mirjana Lucic-Baroni mit 6:2,2:6,6:4 durchsetzt, wäre es ihr zweiter WTA-Triumph. Die erst 18-jährige Ostapenko, die ungesetzt in das Event ging, steht erstmals in einem Finale auf der Tour. Sie behält im Halbfinale gegen die Britin Naomi Broady mit 6:4 und 6:2 die Oberhand.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen