Beck wird Favoritenrolle gerecht

Aufmacherbild
 

Annika Beck wird ihrer Favoritenrolle in der 2. Runde des WTA-Turniers in Quebec gerecht. Die an 5 gesetzte Deutsche setzt sich gegen Andrea Hlavackova (CZE) mit 6:4,6:4 durch und zieht ins Viertelfinale ein. In der Runde der letzten Acht steht auch die 18-jährige Lettin Jelena Ostapenko, die sich gegen die Tochter von Buffalo-Sabres-Eigentümer Terry Pegula, Jessica Pegula (USA/Q), mit 3:6, 6:2, 7:6(3) durchsetzt. Sie trifft auf Paula Kania (POL), die Sesil Karatantcheva (BUL) 6:3,6:3 besiegt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen