Britin ist Newcomer des Jahres

Aufmacherbild

Die junge Britin Laura Robson wird von der WTA als "Newcomer Of The Year" ausgezeichnet. Die 18-jährige Londonerin zog heuer bei den US Open ins Achtelfinale ein und schaffte es damit als erste Spielerin ihres Landes seit 14 Jahren in die zweite Woche eines Grand-Slam-Turniers. Zudem erreichte die Junioren-Wimbledon-Siegerin von 2008 in Guangzhou ihr erstes WTA-Endspiel. Dies gelang einer Britin zuletzt im Jahr 1990. Robson beendet die Saison auf dem 53. Weltranglistenplatz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen