Lisicki beweist Nervenstärke

Aufmacherbild
 

Sabine Lisicki stellt beim WTA-Premier in Madrid ihre Nervenstärke unter Beweis. Die Deutsche ringt am Dienstag in der 2. Runde die als Nummer 15 gesetzte Slowakin Dominika Cibulkova in einem Tiebreak-Krimi 7:6(4), 7:6(3) nieder. Yaroslava Shvedova (KAZ) muss gegen Kirsten Flipkens (BEL) über drei Sätze ehe sie als 6:2,4:6,6:4-Siegerin feststeht. Im Achtelfinale kommt es zum Duell mit Anabel Medina Garrigues (ESP-WC), die Paszek-Ersatz Madison Keys (USA) 7:6(3), 6:3 bezwingt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen