Bouchard klagt den US-Verband

Aufmacherbild

Sechs Wochen nach ihrem Sturz in einer Umkleidekabine bei den US Open in New York geht Eugenie Bouchard gerichtlich gegen den US-Verband vor. Die 21-jährige Kanadierin klagt wegen Fahrlässigkeit. Sie sei auf einer "glatten, fremdartigen und gefährlichen Substanz" ausgerutscht, so die Nummer 38 der Weltrangliste. Bouchard hatte bei ihrem Sturz eine Gehirnerschütterung erlitten und musste ihre weiteren Spiele absagen. Zuletzt gab sie auch in Peking aufgrund der Verletzungsfolgen in Runde 1 w.o.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen