Wozniacki gibt Trainer Laufpass

Aufmacherbild

Caroline Wozniacki zieht nach dem Absturz in der WTA-Weltrangliste von Platz eins auf vier die Konsequenzen und trennt sich von Trainer Ricardo Sanchez. Die Dänin vertraut stattdessen lieber wieder ihrem Vater Piotr, der bereits vor dem Abenteuer mit Sanchez das Coaching seiner Tochter übernahm. "Piotr und Caroline haben ihr eigenes System", erklärt der geschasste Sanchez. "Ihre Beziehung ist sehr eng und für mich war es unmöglich, das Eis zu brechen und meine Rolle im Team zu finden."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen