Tamira Paszek spielt in Linz gegen Qualifikantin

Aufmacherbild
 

Die Slowakin Daniela Hantuchova und die Deutsche Mona Barthel waren die „Glücksengel“ bei der Auslosung des Hauptbewerbes für das Generali Ladies Linz.
 
Das Duo bescherte dabei im Beisein von Turnierdirektorin Sandra Reichel und Turnierbotschafterin Barbara Schett den beiden Österreicherinnen Tamira Paszek und Patricia Mayr-Achleitner keine leichten Gegnerinnen.
 
Paszek gegen Qualifikantin
 
Die Weltranglisten-27. Paszek, als Nummer sieben erstmals in Linz gesetzt, bekommt es zum Auftakt mit einer Qualifikantin zu tun.
 
„Ich spiele heuer zum sechsten Mal in Linz und treffe zum vierten Mal in der ersten Runde auf eine Spielerin, die schon drei Matches in den Beinen hat“, meinte die 21-jährige Vorarlbergerin.
 
„Ich habe zuletzt auch in Tokio gegen eine Qualifikantin gespielt. Das ist nie einfach“, ergänzte Paszek.
 
Hohe Hürde für Mayr-Achleitner
 
Auf Mayr-Achleitner (WTA-Rang 162) wartet eine noch höhere Hürde:
 
Die mit einer Wildcard in das Turnier gehende Tirolerin fordert die starke Deutsche Sabine Lisicki, ihres Zeichens aktuelle Nummer 28 im WTA-Ranking.
 
„In dieser Partie wird es sicher sehr schwer für Patricia. Andererseits hat sie gegen Lisicki nichts zu verlieren und kann locker drauflosspielen“, meinte Turnierbotschafterin Schett.
 
Hantuchova gegen Görges
 
Hotelchef Haidvogl höchstpersönlich sorgte dafür, dass bei Hantuchova das Lächeln etwas einfror – schließlich loste er die Slowakin (WTA-34) mit der als Nummer fünf gesetzten Deutschen Julia Görges (WTA-21) zusammen.
 
Somit gibt es in der ersten Runde des mit 220.000 Dollar dotierten Turniers gleich einmal einen ordentlichen „Kracher“!
 
„Ich hatte schon zuletzt ein wenig Pech mit schweren Erstrunden-Gegnerinnen, aber in diesem starken Feld gibt es sowieso kein leichtes Los“, meinte Hantuchova.
 
„Das wird eine Riesenattraktion für die Fans“, kommentierte Schett den Auftaktknüller.
 
Azarenka zum Auftakt gegen Rus
 
Die Weltranglisten-Erste Victoria Azarenka, die heute durch einen 6:3, 6:1-Finalerfolg über Maria Sharapova in Peking ihren 13. WTA-Titel erobert hat – den fünften in dieser Saison nach Sydney, Melbourne, Doha und Indian Wells – spielt in ihrem „Erstrunder“ gegen die Niederländerin Arantxa Rus (WTA-68).
 
Die als Nummer zwei gesetzte Serbin Ana Ivanovic (WTA-12) startet gegen die Rumänin Monica Niculescu (WTA-44).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen