Halbfinal-Kracher fixiert: Djokovic gegen Federer

Aufmacherbild
 

Roger Federer und Novak Djokovic treffen im Halbfinale von Wimbledon erstmals auf Rasen aufeinander.

Die beiden Topfavoriten präsentieren sich in der Runde der letzten Acht in bestechender Form.

Der Schweizer gibt gegen Mikhail Youzhny (RUS-26) nur fünf Games ab und triumphiert in 92 Minuten 6:1, 6:2 und 6:2.

"Ich habe es wirklich gerne, wenn Legenden vorbeikommen, um sich das heutige Tennis anzusehen. Und es ist auch inspirierend, wenn jemand aus der königlichen Familie zuschaut, glaubt es oder glaubt es nicht", freut sich Federer über den Besuch des britischen Prinzen William und dessen Frau Kate sowie Andre Agassi und Steffi Graf.

Rasen-Premiere

Weltranglisten-Leader Djokovic setzt sich mit 6:4, 6:1, 6:4 gegen den an 31 gereihten Deutschen Florian Mayer durch. 

Am Freitag kommt es im 27. Aufeinandertreffen der beiden Topstars zum ersten Mal zu einer Begegnung auf Rasen (LIVE ab 14 Uhr im LAOLA1-Ticker). Sechs der letzten sieben Partien konnte der Weltranglisten-Erste für sich entscheiden.

"Wir haben noch nie auf Gras gegeneinander gespielt, es wird interessant, was passiert", sagt Djokovic. Aber er erwartet wieder ein enges Match, zweimal in Folge habe er Matchbälle gegen Federer abgewehrt und noch gewonnen.

Gewinnt Federer das Grand-Slam-Turnier, stößt er Djokovic vom Tennis-Thron.

Murray ringt Ferrer nieder

Das zweite Halbfinale bestreiten Andy Murray und Jo-Wilfried Tsonga.

Der schottische Lokalmatador ringt am Mittwochabend in einer hochklassigen Partie den Spanier David Ferrer mit 6:7(5), 7:6(6), 6:4 und 7:6(4) nieder. Mit einem Ass fixiert die Nummer vier des Rasenklassikers seinen vierten Halbfinal-Einzug en suite.

Im Halbfinale kommt es zum Duell mit Jo-Wilfried Tsonga. Der als Nummer fünf gesetzte Franzose besiegt den Deutschen Philipp Kohlschreiber in vier Sätzen mit 7:6(5), 4:6, 7:6(3) und 6:2.

Im direkten Duell führt Murray mit 5:1.

Melzer im Doppel-Viertelfinale

Jürgen Melzer und Philipp Petzschner kämpfen sich ins Viertelfinale.

Die Gewinner von 2010 können am Mittwoch einen wahren Tennis-Krimi für sich entscheiden: Das österreichisch-deutsche Duo zwingt die russisch-usbekische Paarung Mikhail Elgin/Denis Istomin mit 6:4, 6:4, 5:7, 6:7 (9), 16:14 in die Knie.

Melzer/Petzschner, die Nummer zehn der Setzliste, treffen nun auf die an 15 gesetzten Ivan Dodig/Marcelo Melo (CRO/BRA).

Im Halbfinale könnte es zum Duell mit Julian Knowle kommen. Der Vorarlberger spielt mit dem Italiener Daniele Bracciali gegen Robert Lindstedt/Horia Tecau (SWE/ROU-5) um den Einzug in die Vorschlussrunde.

Peya im Mixed out

Alex Peya muss sich im Mixed-Achtelfinale mit der Deutschen Anna-Lena Grönefeld dem US-Duo Mike Bryan/Lisa Raymond 3:6, 5:7 geschlagen geben. 



LAOLA1 überträgt das Semifinale am Freitag ab 14 Uhr LIVE im Ticker.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen