Melzer mit Blake im Viertelfinale von Wimbledon

Aufmacherbild
 

Was Jürgen Melzer im Einzel verwehrt blieb, gelingt Österreichs Nummer eins nun im Doppelbewerb von Wimbledon.

An der Seite von James Blake gelingt dem 32-jährigen Deutsch-Wagramer am Dienstag der Einzug ins Viertelfinale.

Das österreichisch-amerikanische Duo besiegt die beiden Kolumbianer Juan-Sebastian Cabal und Robert Farah klar in drei Sätzen mit 6:2, 6:4 und 6:3.

Melzer/Blake treffen nun auf die an zwölf gesetzten Ivan Dodig/Marcelo Melo (CRO/BRA).

Knowle verliert Tiebreak-Krimi

Für Julian Knowle geht Wimbledon 2013 im Viertelfinale des Doppelbewerbs zu Ende.

An der Seite des Inders Mahesh Bhupathi muss sich der 39-jährige Vorarlberger den topgesetzten Bryan-Brüdern Bob und Mike in einem wahren Tiebreak-Krimi geschlagen geben.

Das an acht gesetzte Duo unterliegt den beiden US-Amerikaner mit 6:7 (5), 6:7 (3), 6:7 (4).

Die Bryans treffen nun auf Rohan Bopanna/Edouard Roger-Vasselin (IND/FRA-14), die Lindstedt/Nestor (SWE/CAN-6) eliminieren.

Miedler verliert gegen Nummer eins

Für Lucas Miedler ist im Junioren-Einzelbewerb von Wimbledon Endstation.

Der 17-jährige Muckendorfer muss sich in der zweiten Runde des bedeutendsten Rasen-Turniers der Welt Nick Kyrgios geschlagen geben.

Miedler unterliegt dem an Nummer eins gesetzten Australier glatt in zwei Sätzen mit 2:6 und 4:6.

Ausnahme-Talent Kyrgios

Der 17-jährige Niederösterreicher punktet bei seinem ersten Service nur zu 56 Prozent und kommt nicht über zwölf Winner hinaus, während Kyrgios 79 Prozent sowie 32 Winner aufweist.

Der 18-jährige Kyrgios gilt als großes Talent und kratzt im ATP-Ranking als 218. schon an den Top 200. bei den French Open erreichte er bereits im Erwachsenen-Bewerb die zweite Runde.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen