Wawrinka: "Big 4 bleiben Big 4"

Aufmacherbild
 

Nach seinem Triumph bei den French Open hat Stan Wawrinka bereits zwei Grand-Slam-Titel auf dem Konto. Trotz seines Sprungs auf den vierten Weltranglistenplatz, schließt der 30-jährige Schweizer aber aus, jemals in die elitäre Gruppe der Big 4, bestehend aus Novak Djokovic, Roger Federer, Rafael Nadal und Andy Murray, zu stoßen. "Die Big 4 werden immer die Big 4 bleiben und diese Stellung haben sie sich über die letzten zehn Jahre hart verdient. Ich bin nicht so stark wie sie."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen