Erneut Abbruch bei Tsonga-Spiel

Aufmacherbild
 

Jo-Wilfried Tsonga ist beim heurigen Wimbledon-Turnier ein Spezialist für lange Matches. Wie schon in der ersten Runde gegen Jürgen Melzer, kann auch das zweite Spiel des an Nummer 14 gesetzten Franzosen im fünften Satz wegen Dunkelheit nicht an einem Tag zu Ende gespielt werden. Tsonga und der US-Amerikaner Sam Querrey müssen ihre Partie beim Stand von 4:6, 7:6 (2), 6:7 (4), 6:3 und 9:9 am Donnerstag fortsetzen. Auf den Sieger wartet in der dritten Runde Jimmy Wang aus Taiwan.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen