Hitzerekord in Wimbledon

Aufmacherbild

Der dritte Tag des Rasen-Klassikers in Wimbledon geht als bisher heißester in die Turnier-Geschichte ein. Das Temperatur-Maximum liegt am Mittwochnachmittag laut den Organisatoren bei 35,7 Grad Celsius. Der bisherige Höchstwert lag bei 34,6 Grad während der Hitzewelle im Sommer 1976. Aufgrund der schweißtreibenden Temperaturen mussten mindestens ein Balljunge sowie eine Zuschauerin medizinisch versorgt werden. Beiden gehe es aber wieder gut, wie die Veranstalter mitteilen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen