Ferrer steht im Viertelfinale

Aufmacherbild
 

Der Weltranglisten-Vierte David Ferrer zieht mit einem 6:7 (3), 7:6 (6), 6:1, 6:1 über den Kroaten Ivan Dodig ins Viertelfinale des Grand-Slam-Turniers von Wimbledon ein. Ebenfalls unter den letzten Acht steht Lukasz Kubot: Der Pole schlägt den Franzosen Adrian Mannarino mit 4:6, 6:3, 3:6, 6:3, 6:4 und feiert damit den größten Erfolg seiner Karriere. Der ehemalige Doppel-Partner von Oliver Marach spielt nun gegen seinen Landsmann und Melzer-Bezwinger Jerzy Janowicz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen