Federer zieht an Nadal vorbei

Aufmacherbild
 

Rafael Nadal verliert durch sein frühes Ausscheiden in Wimbledon Platz zwei in der Weltrangliste. Der Spanier wird nach dem Turnier hinter Roger Federer liegen, auch wenn dieser in Runde drei scheitern sollte. Bei einem Turniersieg würde der Schweizer sogar die Nummer eins der Welt sein, da Novak Djokovic mindestens ins Finale einziehen müsste, um den Platz zu halten. Da beide in der oberen Tableau-Hälfte stehen, würden sie jedoch schon im Semifinale aufeinander treffen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen