"Sehr schwerer Moment, weil ich dieses Turnier liebe"

Aufmacherbild
 

Die mit insgesamt 38,251 Millionen US-Dollar dotieren US Open in Flushing Meadows gehen ohne den Vorjahressieger Rafael Nadal in Szene.

Der 28-jährige Spanier musste am Montag, eine Woche vor Beginn des letzten Grand-Slam-Turnieres, schweren Herzens sein Antreten in New York absagen.

Eine Ende Juli erlittene Handgelenksverletzung erwies sich für Nadals als unüberwindliche Hürde.

"Ein sehr schwerer Moment für mich"

"Es tut mir sehr leid, ankündigen zu müssen, dass ich bei den diesjährigen US Open nicht spielen kann, wo ich bei meinen letzten drei Teilnahmen immer im Finale gestanden bin", teilte Nadal seinen Fans auf seinem offiziellen Facebook-Konto mit.

"Ich bin sicher ihr versteht, dass das ein sehr schwerer Moment für mich ist, weil ich dieses Turnier liebe und an das ich großartige Erinnerungen habe", erläuterte der Sieger 2010 und 2013.

Er könne sonst jetzt nicht mehr tun, als die Situation zu akzeptieren und hart daran zu arbeiten, bei seiner Rückkehr wieder auf dem höchsten Level spielen zu können.

Entscheidung im letzten Moment

Der 14-fache Major-Sieger hatte zuletzt seine geplanten Starts in Toronto und Cincinnati absagen müssen und hatte die Entscheidung über sein Antreten in Queens bis zum letzten Moment hinausgezögert.

 

 

Nadal hat schon seit seinem Achtelfinal-Aus in Wimbledon am 1. Juli nicht mehr auf dem Tour gespielt. Der Linkshänder hat die Verletzung übrigens am rechten Handgelenk erlitten.

Nadal hatte auch 2012 seinen US-Open-Trip streichen müssen, als ihn anhaltende Knieprobleme zur Absage zwangen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen