Federer hat keine Mühe - Altstar Blake in Runde 2

Aufmacherbild

Mühelos in Runde 2! Roger Federer gewann zum Auftakt der US Open gegen den Amerikaner Donald Young locker in drei Sätzen.

Der Schweizer setzte sich gegen den 23-Jährigen, der auch und vor allem mit sich selbst zu kämpfen hatte, mit 6:3, 6:2 und 6:4 durch.

Nach 94 Minuten war der erste Arbeitstag der Nummer 1 der Welt beendet, "King Roger" verwertete seinen dritten Matchball in der Night-Session.

Agassi-Rekord im Blick

Apropos Night-Session: Federer ist in New York in Abendspielen weiter ungeschlagen.

Der Drei-Satz-Erfolg über Young war der 22. Sieg im 22. Spiel.

Damit liegt Federer in dieser Statistik auf Platz 2, zum Rekord von Andre Agassi fehlen dem Eidgenossen noch sechs Siege.

Altstar nützt Wildcard

James Blake zog am Montag bei den US Open mit einem 7:5, 6:2, 3:6, 6:3-Erfolg über den Slowaken Lukas Lacko in die zweite Runde ein.

Der 32-jährige US-Amerikaner rutschte nach zahlreichen Verletzungen auf den 114. Weltranglisten-Platz zurück, wurde aber von den Veranstaltern mit einer Wild Card bedacht.

Für Altstar Blake, ehemalige Nummer vier der Welt, ist es erst der sechste Sieg in dieser Saison.

In Flushing Meadows stand er zwei Mal im Viertelfinale (2005, 2006). In bislang zwölf Starts verlor er noch nie in Runde eins.

Andy Murray ohne Probleme

Olympia-Sieger Andy Murray startet mit einem klaren 6:2, 6:4, 6:1-Erfolg über den Russen Alex Bogomolov jr. in die US Open 2012.

Der an vier gesetzte Schotte trifft nun entweder auf den Japaner Hiroki Moriya oder den Kroaten Ivan Dodig.

Murray strebt in Flushing Meadows nach dem ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere.

2008 stand er schon einmal im Endspiel, scheiterte dort aber an Roger Federer. Im vergangenen Jahr war im Halbfinale gegen Rafael Nadal Endstation.

Souverän überstand Kei Nishikori sein Auftaktmatch: Der an 17 gesetzte Japaner fegte über den argentinischen Nobody Guido Andreozzi mit 6:1, 6:2, 6:4 hinweg.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen