Peya im Viertelfinale

Von den vielen Verschiebungen betroffen war auch der Wiener Alexander Peya.

An der Seite des Brasilianers Bruno Soares als Nummer zwei gesetzt, kämpfte das Duo gegen Pablo Cuevas/Horacio Zeballos (URU/ARG) um den Einzug ins Viertelfinale.

Das Spiel wurde beim Stand von 6:3, 5:4 (0:40, Aufschlag Peya/Soares) vom Regen vorerst für Stunden unterbrochen.

Nach der Pause kassierte das Duo das Rebreak und musste zwei Satzbälle abwehren. Das Tiebreak war dann eine klare Angelegenheit.

Im Viertelfinale warten James Murray/John Peers (GBR/AUS).

Peya stellt damit sein bisher bestes US-Open-Resultat aus dem Jahr 2012 ein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen