Thiem: "Habe Situation gehasst"

Aufmacherbild
 

Dominic Thiems Freude über den erstmaligen Drittrunden-Einzug bei einem Grand Slam ist getrübt. "Ein toller Sieg. Aber ich wünschte, er wäre gegen jemand anderen passiert. Ich habe die Situation gehasst", hat der 20-Jährige Mitleid mit Trainingspartner Ernests Gulbis. "Es war eine richtige Scheiß-Situation." Für der Verlierer, der ab Mitte des 3. Satzes angeschlagen spielte, war es ebenfalls nicht leicht: "Es war heute mental enorm anstrengend. Das Beste ist, dass Dominic weitergekommen ist."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen