Roger Federer bei US Open out

Aufmacherbild

Im Viertelfinale der US Open ist für Superstar Roger Federer sensationell Endstation. Der Schweizer Weltranglisten-Erste muss sich dem an sechs gesetzten Tschechen Tomas Berdych mit 6:7 (1), 4:6, 6:3, 3:6 geschlagen geben. Berdych bezwang Federer schon bei den Olympischen Spielen 2004 und im Viertelfinale von Wimbledon 2010. Der Tscheche trifft im Kampf um einen Finalplatz auf Andy Murray (GBR/3), der sich gegen den an 12 gereihten Kroaten Marin Cilic 3:6, 7:6 (4), 6:2, 6:0 durchsetzt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen