Roddick hört nach US Open auf

Aufmacherbild
 

Der frühere Weltranglisten-Erste Andy Roddick wird nach den US Open seine Tennis-Karriere beenden. Dies teilte der US-Open-Sieger von 2003 an seinem 30. Geburtstag am Donnerstag in Flushing Meadows mit. "Ich habe beschlossen, dass dies mein letztes Turnier ist. Ich wollte immer hier aufhören", sagte Roddick einen Tag vor seinem Zweitrunden-Match gegen den Australier Bernard Tomic. Vor neun Jahren hatte der Amerikaner in New York seinen einzigen Titel bei einem Grand-Slam-Turnier gefeiert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen