Djokovic macht kurzen Prozess

Aufmacherbild
 

Favorit Roger Federer hat in der Nacht auf Dienstag vorgelegt, Titelverteidiger Novak Djokovic legte nach. Der Serbe benötigte für seinen Einzug in die zweite Runde gerade einmal 73 Minuten, hatte mit Paolo Lorenzi leichtes Spiel. Der Italiener war gegen den "Djoker" chancenlos, am Ende hieß es 6:1, 6:0, 6:1 für die Nummer 2 der Welt. In der nächsten Runde bekommt es Djokovic mit dem Brasilianer Rogerio Dutra Silva zu tun, der den Russen Teymuraz Gabashvili eliminiert hat.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen