Aufmacherbild

Wimbledon-Sieger Melzer ist auch US-Open-Champion

Der Niederösterreicher Jürgen Melzer triumphiert gemeinsam mit dem Deutschen Philipp Petzschner im Doppel-Bewerb der US Open in New York.

Die als Nummer neun gesetzten Melzer und Petzschner gewinnen das Finale gegen das als Nummer sechs gereihte polnische Duo Mariusz Fyrstenberg und Marcin Matkowski klar mit 6:2 und 6:2. Für Melzer und Petzschner ist es der zweite Grand-Slam-Titel nach dem Wimbledon-Sieg im Vorjahr. Als Preisgeld teilen sie sich 420.000 Dollar.

Aufschlag knapp vor Mitternacht

Vor rund 4.000 Zuschauern im unteren Rang des 24 000 Fans fassenden Arthur-Ashe-Stadiums beginnt das Finale erst kurz vor Mitternacht nach dem Final-Einzug von Serena Williams im Damen-Einzel.

Fünfter Grand-Slam-Titel

Nach nur 49 Minuten verwandelt Melzer per Volley den ersten Matchball. Der 30-Jährige feiert damit seinen bereits fünften Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier.

Als Junior siegte er 1999 in Wimbledon und gewann den Doppel-Bewerb bei den Australian Open in New York mit dem Dänen Kristian Pless. Zudem gewann er heuer in Wimbledon den Mixed-Bewerb an der Seite von Iveta Benesova aus Tschechien.

Melzer und Petzschner legen einen Blitzstart hin und führen nach acht Minuten schon 4:0. Nach 22 Minuten beschert ein Aufschlag-Winner von Petzschner, den Gewinn des ersten Satzes.

Melzer rettet in heiklen Situationen

Linkshänder Melzer holt im zweiten Durchgang mit seiner Vorhand noch zwei Schmetterbälle aus der äußersten Ecke und leitet damit das wenig später folgende Break zum 2:1 ein.

Allerdings gibt Petzschner direkt danach zum einzigen Mal sein Service ab. Österreichs Sportler des Jahres 2010 springt dafür ein, sein Lob bringt das nächste Break zum 3:2, ein weiteres zum 5:2 bedeutet die Entscheidung.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»