Mauresmo in der "Hall of Fame"

Aufmacherbild

Amelie Mauresmo wird eine große Ehre zuteil, die Französin wird in die Tennis-"Hall of Fame" aufgenommen. Persönlich entgegennehmen kann sie die Auszeichnung allerdings nicht, da die hochschwangere Französin Anfang August ihr erstes Kind erwartet. Die Französin gewann in ihrer Karriere zwei Grand-Slam-Turniere (Australian Open und Wimbledon 2006) und feierte insgesamt 25 Turniersiege. Zwischen 2004 und 2006 führte die Trainerin von Andy Murray zudem 39 Wochen lang die Weltrangliste an.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen