ITF: Neue Reformen in Planung

Aufmacherbild

Die letzte große Revolution im Tennis ist schon einige Jahre her, das Hawk-Eye wurde 2003 eingeführt. Nun hat ITF-Präsident Franceso Ricci Bitti neue Ideen auf Lager. "Die Spieler konzentrieren sich meistens im letzten Spiel eines Satzes am besten. Deshalb überlegen wir, die Sätze von sechs auf vier Spiele zu reduzieren", meint Ricci Bitti. Eine weitere Änderung des Italieners wäre drastischer. Der zweite Aufschlag würde abgeschafft werden, aber zunächst - wie das Hawk-Eye - nur zum Test.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen