Federer: Becker ist ahnungslos

Aufmacherbild

Roger Federer lässt die Kritik von Boris Becker, er würde sich verstellen und seinen Schützling Novak Djokovic nicht leiden können, nicht unkommentiert und schlägt zurück. "Ach, Becker hat wirklich keine Ahnung! Eigentlich müsste er mich gut genug kennen, um zu wissen, dass ich ein entspannter Typ bin", erklärt der Schweizer in der "Berner Zeitung". Der Rekord-Grand-Slam-Sieger (17 Titel) findet die Kommentare Beckers "unnötig", schließlich sei dieser früher "mein Idol gewesen".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen