Federer fordert Dopingkontrollen

Aufmacherbild
 

Tennis-Superstar Roger Federer schließt sich Kollege Andy Murray an und fordert auf der ATP-Tour mehr Dopingkontrollen. "Ich habe das Gefühl, dass ich derzeit weniger getestet werde als vor sechs oder acht Jahren", so der Weltranglisten-Erste. Der Schweizer ist zudem überrascht, dass er bei den Erfolgen in Rotterdam, Dubai und Indian Wells gar nicht kontrolliert worden ist. "Ausreichend viele Dopingkontrollen sind der Schlüssel und wichtig dafür, dass der Sport sauber bleibt", so Federer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen