Keine bessere Setzung für Nadal

Aufmacherbild

Titelverteidiger Rafael Nadal bekommt bei den French Open keine Sonderbehandlung. Turnierdirektor Gilbert Ysern stellt klar, dass der Spanier in der Setzliste nicht nach oben gestuft wird. Damit könnte der 26-Jährige bereits im Viertelfinale auf Novak Djokovic, Roger Federer oder Andy Murray treffen. Zuvor hatten sich Guy Forget und Nadals Onkel Toni für eine bessere Setzung eingesetzt, da Nadal nur aufgrund einer Verletzung auf den fünften Weltranglisten-Platz zurückfiel.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen